Applaus-Preisverleihung an Dagmar Ullmann-Bautz

Veröffentlicht von ÖBV Theater am in NACH-LESE

Applaus für 30 Jahre Tätigkeit
im Landesverband Vorarlberg für Amateurtheater!

30 Jahre alles geben und noch lange nicht leer.

Dagmar Ullmann-Bautz bekommt im Rahmen des Theater Kaleidoskop in Dornbirn den APPLAUS Preis des ÖBV THEATER verliehen.

Die Laudatio hält Marlene Vetter – die Theater Mutter – wie Dagmar selber von ihr spricht. Das gemeinsame Kredo der beiden Frauen: Theater für alle, die Theater spielen möchten und es spielt keine Rolle woher man kommt und wie alt man ist.

  Fotos: Horst Kogler

10. Internationales Festival “Abtenau ist Bühne”

Veröffentlicht von ÖBV Theater am in NACH-LESE

Kultur überlebt!

Und wie sie überlebt!

Was wir in vier Tagen beim Theaterfestival in Abtenau gesehen haben, war bunt, interessant, inspirierend, spannend, lustig, motivierend.

Der Salzburger Amateurtheaterverband mit ihrer engagierten Geschäftsführerin, Festival-Intendantin und Leiterin des Theaters Abtenau, Veronika Pernthaner-Maeke und ihr Team, haben sich getraut, auch in dieser „theatermageren“ Zeit ein internationales Festival zu organisieren.

Amateurtheatergruppen aus Österreich, Deutschland, Italien, Spanien und der Slowakei haben gezeigt wie Theater lebt, liebt, begeistert, verbindet. Ganz gleich welche Nationalität, die Reihenfolge war immer gleich: hinter dem Vorhang Lampenfieber, auf der Bühne ansteckende Begeisterung, nach der Aufführung Freude und Entspannung.

Gesehen haben wir, unter anderem:

Krach im Hause Gott eröffnet den Vorstellungsreigen. Gespielt wird in der Kirche. An einem Ort, wo sonst den Frauen wenig Gehör geschenkt wird, erleben wir eine herausragende Gottesmutter!

(H)amlet– eine kreative, junge Theatergruppe aus Italien beweist wie lustig und chaotisch die Erarbeitung des „Hamlet“, vom Casting bis zur Generalprobe, sein kann.

– eine Eigenproduktion der neuen Richtung „polythematische Zersetzung“ thematisiert Begegnungen und Berührungen, Armut und Edelmut, Hass und Liebe: die slowakische Theatergruppe – innovativ, berührend!

Heut stirbt der Jedermann als Wirtshausoper; eine erfrischende, freche und nur auf das Notwendige reduzierte Handlung, eine österreich- deutsche Kooperation in der Pandemie entstanden.

– ebenfalls ein Ergebnis unserer fordernden Zeit: die halleiner Theatergruppe lädt zu einem Literaturpicknick: heiter, komisch, skurril, obendrauf noch schönes Wetter!

 – Synchronisation in Birkenwald fordert uns thematisch alle sehr; wir erleben den ersten Akt aus der Vorpremiere, der unter die Haut geht.

– eine beschwingte Reihe an Sketches der Heimatbühne erheitert und beschließt das 10. internationale Festival in Abtenau.

Der letze Tag des Festivals ist den jüngsten Theaterbegeisterten gewidmet, eine Freude und Garantie, dass unser Theater jung bleibt und lebt!

Trotz der bereits kühlen Nächte erwärmten uns viele nette Begegnungen und gemeinsame Erlebnisse. Theater (über)LEBT!

Download Programmheft

Copyright © 2022 ÖBV Theater